Montag, 8. Oktober 2018

Ein einfacher Weg nach Florida

Urlaub, Ferien, Holiday - ich kann mich glücklich schätzen. Diese Woche ist es wieder soweit.
Wo geht es hin? Was machst du?

Nein, ich fliege weder ins Ausland, noch plane ich eine weite Reise.
Dieses Mal bleibe ich an der wunderschönen Ostsee. Ich wohne schließlich dort, wo andere Urlaub machen, was ja ganz praktisch ist. Nur manchmal überfällt mich ein bisschen Fernweh. In diesen Augenblicken könnte ich schon wieder die Koffer packen. Aber ständig verreisen, geht ja auch nicht.
Dann helfen ganz einfach Aufzeichnungen, die Sehnsucht bis zur nächsten Reise zu überbrücken.
Es ist schon einige Jahre her, dass ich für ein Internet-Portal die nachfolgende Reisebeschreibung über Florida geschrieben habe, die bis heute keineswegs an Aktualität verloren hat.

Florida ist immer eine Reise wert

Spätestens, wenn in Europa die kühle Jahreszeit Einzug hält, neigen viele Menschen dazu, die Sonne Floridas zu genießen, um gelassen unendliche Räume neu zu entdecken oder in der Kunst des Lebens zu verweilen. Florida bietet neben dem ganzjährigen milden Klima zahlreiche bekannte Attraktionen.
Doch für Florida braucht man vor allem eins - Zeit.
Nichts schmälert die kostbaren Momente des Genießens wie zu wenig davon.

Mit dem Auto lassen sich die faszinierende Natur und die kontrastreichen Metropolen des Sonnenstaates gründlich erkunden. Aber mit dem Wohnmobil spürt man vertrauliche Nähe an den eindrucksvollsten und markantesten Plätzen. Eine Vielzahl Motels und Campingplätze liegen dicht verstreut an den beliebtesten Stellen oder romantisch an den entlegeneren. Der Reisende selbst entscheidet nach seiner Fasson und seinem Geldbeutel.


Neben quirligen Städten wie Daytona oder Miami brillieren die Florida Keys, welche über eine beeindruckende, kilometerlange, im Meer befestigte, Autobahn mit endlos vielen Brücken, erreichbar sind. Jeder Besucher sollte auf Key West am Sunset Point sitzen, eine Frozen Margarita trinken, dem Sonnenuntergang zusehen und anschließend in Sloppy Joe´s Bar auf den Spuren Hemingways wandeln. Zwischen Künstlern, Aussteigern, Rastlosen und Reisenden entbrennen nicht selten die Gemüter über den schönsten Ort Floridas.

Der kann ebenso Sunshine Skyway Bridge heißen. Dieses einzigartige Bauwerk erreicht man nur, indem man nach Verlassen von St. Petersburg die Interstate-Autobahn 275 nimmt. Ein bautechnisches Musterwerk, das den Betrachter gleichsam berührt wie die Everglades.

Das tropische Naturparadies überzeugt mit bewachsenen Grasflächen, undurchschaubaren Sümpfen und verschlungenen Mangrovenbäumen. Aussichtsplattformen, über einfache Holzpfade erreichbar, bilden atemberaubende Anlaufpunkte. Zahlreiche Bootsanbieter, Exkursionsführer und Freizeitskipper buhlen um die Gunst der Besucher. Eine Fahrt mit dem Luftkissenboot kann das absolute Highlight werden, sollte sich der Bootsführer auf einen abenteuerlichen Ritt einlassen. Freischwimmende Krokodile im grün schimmernden Sumpf bilden einen zusätzlichen Anreiz. 

Florida verbindet Abenteuer in der Natur mit Spaß in zahlreichen Freizeit- und Themenparks rund um Orlando sowie Ruhe an den endlosen weißen Stränden entlang der westlichen Küste. Geschichtsträchtige Orte, wie St. Augustine, bilden genauso sehenswerte Mittelpunkte wie Cape Canaveral, als hochtechnologische Basis zahlreicher Space Shuttle Missionen.

Florida ist eine Mischung verschiedenster Kulturen und immer eine Reise wert.

Ich würde lügen, zu behaupten, ich wollte diese Woche nicht dort sein. Doch sehe ich das gelassen. Der Tag wird kommen, die Erinnerungen aufzufrischen 😃
Übrigens über das Gefühl der Gelassenheit und einem Jahreswechsel in Florida habe ich bereits auf meinem Blog geschrieben. Stöbert mal hier: Das Gefühl der Gelassenheit.

Im Leben geht es manchmal anders, als man es wünscht. Ich genieße meinen Urlaub, denn die Ostsee ist ja auch ganz schön.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.