Montag, 16. Januar 2017

Stress durch den SuB?

Jeden Montag wird bei Buchfresserchen eine Frage zum Thema Bücher gestellt. Eine Antwort auf die Frage ist nicht unbedingt nur am Montag erforderlich. 

Die Frage dieser Woche lautet:



Fühlst du dich hin und wieder von deinem SuB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Ich lasse mich nicht von meinem Stapel der ungelesenen Bücher stressen.

Mir ist egal, wie viele Exemplare noch liegen. Ich kaufe Bücher, weil sie mir gefallen - unabhängig vom Lesedatum. Irgendwann lese ich sie schon. Wollte ich nach meinem SuB gehen, dürfte ich mir ab sofort kein weiteres Buch zulegen. Das geht gar nicht.

Hin und wieder stehe ich jedoch vor meinem SuB und kann mich ad hoc kaum entscheiden, was aber eher auf das Genre zurückzuführen ist. So kommt es vor, dass ich zwei Bücher zur gleichen Zeit beginne und mich erst mit fortschreitenden gelesenen Seiten endgültig entscheide. Das traf erst kürzlich auf die beiden unteren Exemplare zu.
Es gibt auch keine Lesereihenfolge - alt/neu oder ähnlich, um den SuB abzubauen. Ich lese das, was mich gerade am meisten interessiert und freue mich über meine Auswahl.

Hier habe ich übrigens zunächst Spaziergänge einer Ostpreußin von Agnes Miegel gelesen.

Und wie ist das bei euch? Fühlt ihr euch vom SuB gestresst? Oder gefällt es euch ebenso wie mir, eine Auswahl an ungelesenen Büchern daheim zu haben?

Kommentare:

  1. Hallo Silke,

    ich habe da genau die gleiche Einstellung zum SuB wie du auch. Ich liebe es, meine große Auswahl an Büchern zu betrachten und fühle mich damit absolut wohl. Ich habe da wohl eher das gleiche Problem wie du, da ich einfach zu viele Bücher habe, die ich unbedingt als nächstes lesen möchte. :)

    Liebe Grüße
    Silke :D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke,

    ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der SuB tatsächlich Stress bei jemandem auslöst. Es ist doch ein schönes Gefühl gleich aus mehreren Büchern das nächste auswählen zu können.
    Viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße von der Ostsee
    Silke

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.