Montag, 22. Februar 2021

Wie ich den nächsten Schritt auf dem Weg meiner Träume plane

Ich bin Autorin und gehe den Weg meiner Träume. Doch wie plane ich den am besten? Was ist mit der Umsetzung? Bin ich bereit, den nächsten Schritt zu gehen? Auf dem Weg in die Zukunft Taten folgen zu lassen?

Das Schreiben von Büchern hat sich in meinem Kopf festgesetzt. Ich schreibe und schreibe und träume von einem Bestseller. Dafür muss ich meine Geschichten aber auch veröffentlichen.

Blog Silke schreibt: Der nächste Schritt auf dem Weg meiner Träume #blognews




Auf dem Weg zur erfolgreichen Autorin lauern Hürden, Fallstricke und Ängste auf mich. Einwände, die sich nicht abschütteln lassen. Der Weg ist das Ziel, möglichst ohne Hindernisse, und die stellen sich auch mal plötzlich in den Weg. 

Und dann weiß ich manchmal selbst nicht mehr genau, wo es langgeht 😌






Für einen echten Neubeginn muss ich liebgewonnene Routinen verlassen und mich auf fast! unbekanntes Terrain begeben. Der Wille zur Buchveröffentlichung weckt tatsächlich zwiespältige Gefühle in mir. Einerseits gebe ich meine "Babys" preis, mache mich angreifbar, andererseits ist die Erkenntnis, die Bücher endlich zu publizieren, der nächste Schritt. Einer, der unumgänglich ist auf dem Weg meiner Träume. Denn wenn ich einmal über die Alternative nachdenke, nämlich die, dass sämtliche Manuskripte in der berühmten Schublade verborgen bleiben, treibt mich das mutiger voran.

"Wenn dir etwas wichtig ist, dann solltest du es versuchen! Selbst wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass du scheiterst." 
(Elon Musk)

Alles was recht ist, aber ans Scheitern denke ich nicht. Deshalb versuche ich mit alten Erfahrungen abzuschließen, falsche Entscheidungen der Vergangenheit zu akzeptieren und habe mir gründlich das weitere Vorgehen überlegt. Zu gründlich, wie mir scheint, da ich mal wieder mit der Umsetzung hinterherhinke. Dabei muss ich das Rad nicht ein zweites Mal erfinden, sondern nur auf die Erkenntnisse anderer zurückgreifen. 

Plane dein Buchprojekt mit einem Zeitstrahl und arbeite daran, um die Kontrolle zu behalten. 

Da ich offen für Neues bin, habe ich anhand eines solchen, den ich ein anderes Mal gern mit euch teile, zunächst viele kleine Etappenziele geplant. Jeden Schritt, der für eine Buchveröffentlichung notwendig ist, habe ich festgehalten. Dafür musste ich mir erst einmal klar darüber werden, welche das überhaupt sind und wann ich gedenke, diese umzusetzen. Das ist ein langwieriger Prozess, den ich noch immer nicht vervollständigt habe. Ihr wisst ja: was lange währt, wird endlich ... Ach, lassen wir das. Bloß gut, dass ich ein geduldiger Mensch bin. 

"Geduld ist das Vertrauen, dass alles dann passiert, wenn die Zeit reif dafür ist." (unbekannt)

Was bisher gegolten hat, habe ich für mich neu organisiert. Mit etwas Mut und Glück treibt mich der Motor des neuen Jahres in eine selbst bestimmte Zukunft. Die Chancen stünden bestens, wenn da nicht immer diese leisen Selbstzweifel aufkämen, diese ständigen Fragen, auf die ich keine Antworten finde, wenn ich es nicht anpacke. Das alles abzuschütteln kostet zwar Kraft, doch überwiegt der Wille, den nächsten Schritt auf dem Weg meiner Träume zu gehen. 🍀 Wünscht mir Glück 🍀



Keine Kommentare:

Kommentar posten