Montag, 8. Juni 2020

Wenn ein Buch dich unerwartet bereichert ...

Ja, es gibt sie wirklich, diese Überraschungen im Alltag, die einen unerwartet treffen und bereichern. In meinem Fall bereicherte mich völlig unerwartet das Buch Wie ein einziger Tag von Nicholas Sparks. Genau genommen entwickelte es sich sogar zu meinem persönlichen Renner.

Das Mängelexemplar hatte ich einst aus einer Kiste der ausrangierten Bücher meiner ortsansässigen Bibliothek hervorgezogen. Es fehlten keine Seiten und war nicht eingerissen. Die wenigen knappen Randbemerkungen störten mich nicht. Bis zu jenem Tag vor einigen Jahren besaß ich kein einziges Buch von Sparks in meinem Bücherregal, obwohl ich bereits von dem Autor gehört hatte. Heute ist er mit zehn Werken in meiner hauseigenen Bibliothek vertreten.

Wie ein einziger Tag gehört zu den besonderen Büchern in meinem Bücherregal. Warum?

Ich erinnere mich noch genau an den Beginn meiner Liebe zu diesem Werk.
Unmittelbar nachdem ich damals das Buch mitgenommen hatte, begann ich zu lesen und las und las ... dieses Buch gleich zwei Mal hintereinander. Der Schreibstil des Autoren, eine Rahmenhandlung und eine innere Geschichte, hatte mich auf Anhieb gefesselt. Zunächst las ich das Buch in einem Stück. Beim zweiten Mal las ich die Rahmenhandlung und die innere Geschichte nacheinander getrennt. Jede Erzählung für sich hatte einen besonderen Reiz, beide zusammen überraschten mich. Das hatte ich nicht erwartet.
Bis heute ist es das einzige Buch, welches ich tatsächlich gleich zwei Mal hintereinander gelesen habe.

Wenn ein Buch dich unerwartet bereichert ... Blog Silke Boldt

Mit gefühlvollen Worten zeichnet der Autor das Bild der wahren, ewig haltenden Liebe, nicht zuletzt durch solche Textstellen:

"Ich bin jung und stark, und mein Herz ist voller Leidenschaft; ich werde die Tür aufbrechen und sie auf den Armen ins Paradies tragen. Wem will ich etwas vormachen?
Ich bin ein törichter, alter Mann, der verliebt ist, ein Träumer, der von nichts anderem träumt, als Allie vorzulesen und sie, wann immer es geht, in den Armen zu halten." (Zitat Buch S. 202)

Ach ja, es ist ein Roman für's Herz, ein wirklicher Lesetraum zwischen Romantik und Tragödie und dem Glauben an ein Wunder.

"Das Wunderbarste an den Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen." 
(Gilbert Keith Chesterton)

Gelegentlich greife ich ins Bücherregal und vertiefe den bleibenden Eindruck, welches das Buch einst hinterließ. Dann verliere ich mich in der Erinnerung und denke daran, wie alles begann.

Wenn dich ein Buch unerwartet bereichert, halte es fest und lasse es nie wieder los 📙
Hast du so eine Überraschung schon erlebt? Wenn ja, wie heißt das Buch, und wie hast du es entdeckt?




Keine Kommentare:

Kommentar posten