Montag, 9. Januar 2023

Was erwarte ich vom neuen Jahr?

Das neue Jahr liegt vor uns wie ein unbeschriebenes Blatt Papier mit all seinen Wundern und Möglichkeiten. Es bietet die Chance, vom Leben erobert zu werden. Doch was erwarte ich von neuen Jahr?

Was erwarte ich vom neuen Jahr? Blog Silke schreibt


Zunächst einmal hoffe ich, dass für euch das neue Jahr gesund und harmonisch begonnen hat. Der eine oder andere schwor sich ein paar Vorsätze, die hoffentlich noch aktuell sind. Ich für meinen Teil habe längst damit aufgehört, mich am Neujahrstag mit guten Vorsätzen zu malträtieren. Aus eigener Erfahrung sind die nach einer Woche oft ad acta gelegt, weil Dieses oder Jenes dazwischenkam. Schon sind sie dahin, die guten Vorsätze. Also lasse ich es gleich.


"Es hängt von dir selbst ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder als Motor benutzen willst."
(Henry Ford)


Worüber ich hier eigentlich schreibe? Von 8 Wahrheiten, die ich sofort umsetze ...

Trotzdem hege ich stille Erwartungen an so ein neues Jahr. Gesundheit, Glück und bewusstes Leben sind Wünsche, die meist gepaart mit allerlei Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr daherkommen, manchmal auch negative. Nicht selten erwächst daraus der Wunsch, sofort einiges zu ändern. Deshalb arbeite ich längst ganzjährig an meinen Erwartungen. Manche Pläne sind mir gut gelungen in der Umsetzung, andere eher weniger.

3 gelungene Pläne:
  • Aufschreiben, was mich bewegt in maximal 10 Sätzen ... Jeden Abend schreibe ich in meinem Online-Tagebuch über Befinden, Gefühle, Ereignisse. Kleine Emojis halten meine Stimmungen fest. Anhand diesen lässt sich perfekt mein Stimmungstrend über einen gewissen Zeitraum nachvollziehen. Nebenbei halte ich wichtige Momente mit Bildern fest. So erinnere mich jederzeit an die Ereignisse zurück.   
  • Blog: Silke schreibt Was erwarte ich vom neuen Jahr?
    Spanisch als Fremdsprache weiter ausbauen ... Bereits im Oktober 2020 hatte ich angefangen, eine neue Sprache zu lernen - Spanisch. Ich bin super stolz darauf, am Ball geblieben zu sein, habe inzwischen jede Menge erreicht und kann mich, zu meiner Freude, im Urlaub verständlich machen. Inzwischen gehört die tägliche Spanischlektion zu meinem Alltag. 




  • dem Leben mehr Raum für Highlights geben ... Nach zwei Jahren Corona und eigenen Krankheitserfahrungen hatte ich das Gefühl, einiges nachholen zu müssen, und das habe ich. Ich lebe im Hier und Jetzt, ich will nicht mehr warten und verschieben. Woher weiß ich, was morgen auf mich zukommt?

3 weniger gelungene Pläne:

  • Manuskripte endlich fertig schreiben und fertige Bücher veröffentlichen ... Diesen Wunsch schleppe ich seit Jahren mit mir herum. Nach wie vor arbeite ich an der Umsetzung.
  • Ich habe Schubladen, Fächer, Schränke und einen Dachboden, die unbedingt von altem Kram befreit werden müssen. Zwar habe ich angefangen zu entrümpeln, aber oft genug bin ich in dem alten Zeug einfach steckengeblieben. So liegt noch einiges vor mir.
  • Mich so zu akzeptieren, wie ich bin, mit allen Ecken und Kanten. Zufrieden sein, mit dem, was ich geschaffen habe. Auf dem Weg zur Selbstliebe sollte ich in Zukunft weniger hart mit mir selber sein. Ich muss nicht perfekt sein. 
Alles kann so werden, wie ich es erwarte, wenn ich selbst dafür sorge.

Wie ist das mit dir? Was erwartest du vom neuen Jahr? An welchen Vorsätzen arbeitest du? Hast du überhaupt welche?
Ich wünsche dir alles Glück 🍀 und jeglichen Erfolg. Mögen deine Erwartungen sich erfüllen und jeden Vorsatz übertreffen.

 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen