Montag, 11. März 2019

Warum in meinem Krimi die Tatorte mehr als Schauplätze sind

In dem Wirken einer Gemeindevertretung den Bürgern ein attraktives Lebensumfeld zu schaffen, gibt es oftmals ein ruppiges Gerangel um die vorderen Plätze, spätestens dann, wenn Kommunalwahlen anstehen. Genau diese Härte und persönlichen Angriffe habe ich beim Schreiben meines Krimis IM ZAUBER DER MADONNA genutzt. 
Lädt das Buch deswegen zu einem Blick hinter die Kulissen der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow ein?
Eindeutig: Nein!

Fiktiv habe ich dennoch den Kern der Kommunalpolitik getroffen. Die Story und die Personen sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit lebenden oder toten Persönlichkeiten ist zufällig. Die Verwendung von Namen bestehender Institutionen, Einrichtungen und Unternehmen war mein schöpferisches Stilmittel. Es lag mir fern, persönliche Ansprüche verletzen zu wollen.
Mittelpunkt der Handlung meines Buches sind exakt beschriebene Original-Schauplätze meines früheren Wohnortes.

Mehrfamilienhaus

Das Mehrfamilienhaus, in dem ich damals gewohnt habe, die damit verbundene Wohnsituation sowie das Umfeld haben mich zu dem Kriminalroman inspiriert. Die Story entwickelte sich fast von selbst. Ich musste nur genau hinsehen, und meinen eigenwilligen Kriminalhauptkommissar List vom Polizeipräsidium Potsdam ins Leben gerufen.



Ortskirche Mahlow

Die Zeit der Handlung habe ich zur Fußball-WM im eigenen Land  angesiedelt. 

Durchgang zur Kirche





Auch die örtlichen Details der Nebenhandlungen habe ich genau recherchiert, wie  z.B. den Spaziergang  meines Kommissars durch den Park von Schloss Sanssouci. "Auf den Spuren der Hohenzollern ... hoffte er, ... die Ruhe zum Nachdenken zu finden." (S. 214)


IM ZAUBER DER MADONNA verzauberte Mahlow und hinterließ einen besonderen Reiz. Das Buch und ich waren im Ort in aller Munde bis hin zur örtlichen Presse, weil sämtliche Schauplätze den Einwohnern bekannt waren und diese durch fiktiven Mord und Totschlag noch mehr in ihren Fokus rückten.

Du bist neugierig geworden? Den Krimi IM ZAUBER DER MADONNA gibt es als Paperback, Hardcover und E-Book. Bei Amazon ist auch eine gleichnamige Kindle Edition erhältlich. 
                                                                                             
Übrigens wehrte ich die Frage nach dem Vorbild bezüglich der kommunalen Vorgänge innerhalb der Gemeinde stets mit einem zwinkernden Auge ab. Dieses Geheimnis macht das Buch aus und verbleibt bei der Autorin :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.