Donnerstag, 5. Dezember 2013

Meine persönliche Außenwerbung - Teil meiner "kleinen Impulse"


Nun habe ich es wieder getan. Mein Plakat als Außenwerbung ist erneut für eine Vielzahl von Leuten sichtbar in meinem Wohnort. Warum? Diese Frage stellt sich berechtigt.
Ich versuche ein paar Antworten:

  • weil es unschlagbar die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich zieht und sei es nur für einen Moment
  • weil es mich und meinen Krimi "Im Zauber der Madonna - Ein Fall für Heinrich List" regional immer wieder in den Vordergrund rückt
  • weil der erinnernde Impuls für den Verkauf meines Buches unabdingbar ist
  • weil ich meinen Namen als Autorin dauerhaft in die Köpfe der Leute implizieren will
  • weil diese Werbung im Doppelpack für mich günstiger ausfiel
  • weil ein Gefühl von übermäßigem Stolz mich durchflutet beim Anblick meiner eigenen Kreation

Sich wieder und wieder in Erinnerung bringen mit Hilfe eines unübersehbaren Marketinginstrumentes. Genau das bezweckte ich mit meinem Plakat. Auch diesen Zeitpunkt wählte ich sorgfältig. Schließlich ist morgen Nikolaus und bis zum Weihnachtsfest sind es nur noch ein paar Tage. Warum sollte ich unentschlossenen Käufern nicht zu einem Buchtipp verhelfen?


Mein Plakat hängt direkt am Eingang zu einem Supermarkt meines Wohnortes.

Es ist nicht zu übersehen.


Bestens rund um Nikolaus und die kommenden Festtage gebucht.

 

Ein Werbeplatz gibt erinnernde Impulse.

Zwar ist das Werbemittel Plakat nur zeitlich begrenzt, dafür transportiert es unglaublich stark die eigene Werbebotschaft zum Empfänger. In regelmäßigen Abständen mit bewusst gesetzten Werbeimpulsen die Zielpersonen zu erreichen, ist ein mühsames Unterfangen. Doch um dauerhaft zu bestehen, muss ich genau diesen Weg weitergehen.

Und trägt meine Arbeit nicht schon Früchte, wenn die Leute mich auf der Straße oder im Geschäft etwa so ansprechen?
"Sind Sie nicht die Autorin, die über unsere Gemeinde einen Krimi geschrieben hat?" oder
"Frau Boldt, ihr Buch habe ich innerhalb von zwei Tagen gelesen. Ich konnte mich nicht losreißen. Wann erscheint das zweite?" oder
"Mir gefällt ihr Krimi. Ich habe ihn dabei. Würden Sie mir bitte eine Widmung hineinschreiben?" oder
Neulich im Supermarkt stand eine ältere Dame vor mir und beobachtete mich ununterbrochen, bis sie mich schließlich ansprach: "Ich kenne sie von irgendwoher. Bloß woher? Aber sie sind hier bekannt. Das weiß ich."
Ich schmunzelte still.

Diese Begegnungen heitern mich auf, treiben mich vorwärts, erfreuen mich.
Sie sind ein Ergebnis meiner "kleinen Impulse".

Welche Ihrer "kleinen Impulse" tragen zu Ihrem Erfolg bei und lassen Sie glücklich lächeln?
Nur ein paar Überlegungen dazu lohnen sich. Ich wünsche Ihnen Gutes Gelingen.









Kommentare:

  1. Darf man fragen was für das Plakat investiert hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte einfach reinschauen bei plakat-verkaufen.de. Da gibt es immer mal Angebote.

      Löschen
  2. Wow, das ist doch eine super Aktion! Natürlich erfüllt es Dich mit Stolz, das Plakat zu sehen. Meine Tochter hat einen Pflanzenhandel und hat vor kurzem Ihr Auto einkleiden lassen, vielleicht wäre das ja auch etwas für Dich?
    lg Nele (ein Fan)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für Deinen tollen Hinweis. Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Marketingideen und werde über diese Variante nachdenken. LG und ein schönes Weihnachtsfest. Silke

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.