Dienstag, 22. Oktober 2013

Frankfurter Buchmesse 2013 - Erfolgreich oder nicht?


Ich habe viele Beiträge gelesen über die FBM. Nachbetrachtungen, Impressionen und Eindrücke sind überall reichlich zu finden. Angesichts dieser Vielfalt erspare ich mir weitere Erörterungen.

Stattdessen widme ich mich lieber der Frage, ob die Buchmesse für mich erfolgreich war.
Um es kurz zu sagen, ja.

Doch wie messe ich meinen Erfolg?
Welche Erwartungen verknüpfen Menschen, die mir die Frage nach dem Erfolg stellen?

Ist es das Interesse um Vertragsabschlüsse mit Verlagen? Wollen die Leute mehr erfahren über meine Kontakte auf der Messe? Sind sie gespannt auf die Ergebnisse der besuchten Vorträge und Podien? Oder wollen sie einen Einblick in den Ablauf des Buchgeschäftes?
Alles Fragen, die ich mir stelle, wenn ich nach dem Erfolg der Buchmesse befragt werde.

Meine längere Antwort lesen Sie hier. Die Buchmesse war für mich erfolgreich, weil:

  • ich exklusiv die Möglichkeit zu einem Gespräch mit Andrea Diederichs, der Lektorin/Editorin bei den S.Fischer Verlagen bekam.
  • mir Herr Back von der Akademie für Autoren einen Blick hinter die Kulissen des Literaturbetriebes gewährleistete.
  • ich von Frau Otto des Verlages tredition wertvolle Veröffentlichungs- und Marketingtipps für mein Buch "Im Zauber der Madonna" erhielt.
  • ich interessanten Vorträgen und Podiumsdiskussionen über die Erfahrungen im Self-Publishing-Bereich beiwohnte, die uneingeschränkt Denkanstöße für meinen weiteren Weg übermittelten.
  • ich die Ergebnisse aus den informativen Gespräche an verschiedenen Ständen für meine Arbeit nutzen kann.

Die Autorin Silke Boldt mit ihrem Krimi.

Podiumsdiskussion: Braucht man einen Verlag?







     
Marah Woolf spricht über ihre SP-Erfahrungen

Stand S. Fischer Verlage
                                                                                            
Weitere bildliche Impressionen von der FBM finden Sie auf meiner Homepage http://www.silkeboldt.de/news/ .


Ich schätze die Freiheit, für mein Buch und den damit verbundenen Erfolg selbst verantwortlich zu sein, auch wenn diese Konstellation harte Arbeit erfordert. Das Werk zu schreiben, halte ich für wesentlich einfacher, als es zu publizieren.
Anhand meiner dargestellten Marketingaktionen erhielt ich auf der FBM zahlreiche positive Reaktionen. Das freute mich besonders und forderte mich gleichzeitig heraus, nicht in meinen Aktionen nachzulassen und meinen gewählten Weg weiter voran zu gehen.
Es sind kleine Schritte, die mich zum Erfolg führen. Dafür gehe ich diese um so beharrlicher.

Wie auch immer Ihr Pfad zum Vorwärtsdrang aussieht, ich wünsche Ihnen viel Erfolg!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.