Donnerstag, 7. Dezember 2017

Eine sommerliche Reise an meine Lieblings-Lese-Orte

Unumstritten ist das Lesen Teil meiner Lieblingsbeschäftigungen.
Doch wo liest es sich am besten? In der winterlichen Jahreszeit natürlich in der gemütlichen Leseecke zu Hause. Aber der nächste Sommer kommt bestimmt und lockt mit warmen Sonnenstrahlen wieder nach draußen.

Ich habe im Laufe diesen Jahres einige viel besuchte Orte für mich neu entdeckt. Ganz wunderbare Leseplätze außer Haus, die ich gern und immer wieder aufgesucht habe.






Mein Faible für die Fotografie unbesetzter Bänke spielt dabei keine unerhebliche Rolle.






Am liebsten lese ich an der Ostsee, wenn die Wellen im Hintergrund rauschen und seicht an das Ufer rollen. 
Mit der plätschernden Ruhe schweift der Blick in die Ferne, und der Wind trägt die Träume mit sich davon. Das ist nahezu vollkommenes Glück.




Manchmal ist das Meer weit entfernt.

                         
                     In diesen Momenten reicht auch ein See, die Stille zu genießen :-)


Egal, wo du bist, es braucht keine spektakulären Orte, ein gutes Buch, die Schönheiten der Natur oder die Farben der Jahreszeiten zu genießen. Es sind die alltäglichen Plätze, die uns Betrachter sehen lassen.






Die Idylle all dieser Orte ist ein offenes Geheimnis.

Vielleicht begegnen wir uns im nächsten Sommer an einem dieser Plätze?


Gibt es für dich besondere Orte, die dich einladen zum Lesen und Genießen? Warum? Welcher ist dein Favorit? Hast du einen Tipp für mich?

Ein anderes Mal reise ich mit dir zu jenen Orten im Ausland, an die ich mich besonders gern erinnere.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.