Montag, 17. Oktober 2016

Montagsfrage - Welcher Einzelband steht bei dir aktuell auf der Leseliste?

Jeden Montag wird bei Buchfresserchen eine Frage zum Thema Bücher gestellt. Eine Antwort auf die Frage ist nicht unbedingt nur am Montag erforderlich. 

Hallo zusammen! 
Ich hoffe, ihr seid gut in die neue Woche gestartet. Nachdem ich die letzte Montagsfrage unbeantwortet stehenließ, kommt hier schon die nächste



Welcher Einzelband steht bei dir aktuell als nächster auf dem Leseplan?

Zunächst einmal lese ich nicht nach einem Leseplan.
Bei mir türmt sich zwar der SuB, aber chronologisch gehe ich nicht vor, ihn abzubauen.

Doch eine Eigenart habe ich mir angewöhnt. Meistens lese ich nach einem Thriller/Krimi ein "unblutiges" Buch, sei es eines mit geschichtsträchtigem Inhalt oder einen Liebesroman oder ein seichteres Drama.

Aktuell lese ich das Buch Honigtot von Hanni Münzer. Ich weiß genau, danach folgt ein Thriller/Krimi. Vielleicht Fitzek? Der liegt weit oben auf meinem Stapel.


So könnte meine aktuelle Lese-Reihenfolge aussehen, erst Fitzek, dann Sarah Lark. Jedes Buch kann als Einzelband gelesen werden. Aber wer weiß?
Eventuell überlege ich es mir doch noch anders und ziehe ein Patterson vor.

Und wie ist das bei euch?
Lest ihr eure Bücher nach einem bestimmten Leseplan? Und welche Einzelbände stehen bei euch aktuell auf der Leseliste?

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Montagsfrage - Was bist du? Schnäppchenjäger oder Neukäufer?

Jeden Montag wird bei Buchfresserchen eine Frage zum Thema Bücher gestellt. Eine Antwort auf die Frage ist nicht unbedingt nur am Montag erforderlich. 

Jetzt kommt sie doch noch: die Montagsfrage in dieser Woche. Feiertagsbedingt hat sie sich eben verschoben. Willkommen zurück auf meinem Blog! 
Die Frage lautet: 



Bist du eher ein geduldiger Schnäppchen-/Mängelexemplarjäger oder Neukäufer?

Eindeutig bin ich alles in einer Person.

Ich habe Bücher, die ich unbedingt lesen wollte, und die ich mir neu in der Hardcover-Ausgabe sehr bald nach deren Erscheinung in der Buchhandlung gekauft habe. Ich liebe den besonderen Geruch von neuen Büchern, fühle die Seiten zwischen meinen Fingern. Hardcover nimmt bei mir eine gewisse Sonderstellung ein. Ich kann es nicht erklären. Manchmal muss es Hardcover sein, da reicht keine Taschenbuchausgabe und erst recht nicht das E-Book.
So war das mit dem Buch von Roger Willemsen Die Enden der Welt.

Dann gibt es die Wühltische, die ich geduldig durchsuche, um endlich ein Fundstück nach meinem Geschmack herauszuziehen, und meistens gehe ich nicht ohne Buch aus dem Laden.
Ein Volltreffer war Veit Etzold mit seinem Buch Der Totenzeichner.

Auch liebe ich die Kisten aussortierter Bücher der ortsansässigen Bibliothek. Es gibt immer Exemplare zum Mitnehmen.
Dort zog ich Ellen Sussmans Buch An deiner Seite heraus.

Selbst im Urlaub komme ich nicht an einer Buchhandlung vorbei.
Mich hat das Buch von James Patterson London Brigdes zum Mitnehmen animiert.

Und weil das alles noch nicht reicht, habe ich mir auf mein Tablet Amazon Kindle heruntergeladen und bereits einige E-Books gespeichert bzw. gelesen.


Auch Online bestelle ich gern ein paar Bücher, nämlich dann, wenn ich es zeitlich einfach nicht kurzfristig in die Buchhandlung schaffe.

Und wie ist das bei dir?
Kaufst du deine Bücher neu? Oder bist du ein Schnäppchenjäger? Wühlst du gern am Sonderposten-Tisch? Wirst du dort fündig?
Oder hältst du es so wie ich? Bist alles in einer Person?

Herzlichen Glückwunsch zum überquellenden Bücherschrank :-)))